Freitag, Dezember 15, 2017
   
Text Size
Login

2015: Ergoldinger Tandem klettert in München aufs Treppchen

Dreikönigspokal München: Tandem Pollner + Schäfer - 3. Platz - 6378

Erfreulich ist, dass zunehmend Spieler aus der VG 83 in die bayerische Hauptstadt zu Turnieren fahren und VG-Grenzen überschreiten und sich nicht nur auf die eigene VG beschränken.

2012 : Bayerische Skatmeisterschaft

Grosse Freude in Ergolding über die Tandemteilnahme
an der Deutschen Tandemmeisterschaft in Bonn!
Nachdem sich zwei Teams vom 1. Ergoldinger Skatclub auf der Niederbayerischen
Verbandsebene für die Teilnahme an den Bayerischen Tandemmeisterschaften in Roth qualifiziert
hatten, ging es am Samstag, den 12. Mai um die Teilnahme an den Deutschen
Tandemmeisterschaften in Bonn. Angetreten waren in Roth bei Nürnberg, 80 Tandems aus
Bayern. Von 80 angetretenen Tandems hatten 24 die Möglichkeit sich für Bonn zu qualifizieren.
Nach der ersten Serie von 48 Spielen war das Tandem Frankenberg / Dirscherl mit 2.051
Spielpunkten auf Platz 24 gelandet. Nun ging es in die zweite Serie und das Tandem Frankenberg /
Dirscherl erreichte mit 4.261 Spielpunkten den Platz 14 und war auf gutem Wege einen Platz nach
Bonn zu ergattern. Es ging nun in den Endkampf der dritten entscheidenden Serie, denn für die
Spieler Frankenberg und Dirscherl hieß es jetzt diszipliniert und ohne unnötiges Risiko die dritte
Runde mit einem respektablen Ergebnis zu überstehen. Gegen 17:15 Uhr wurden von der
Präsidentin des Bayerischen Skatverbandes Annemarie Hasl, die Ergebnisse und somit die
Teilnehmer an der Deutschen Tandemmeisterschaft verkündet, das Tandem Frankenberg /
Dirscherl erreichte mit 6.732 Spielpunkten den 5. Platz von den 80 teilnehmenden Tandems aus
Bayern. Die Freude über die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft war bei Frankenberg und
Dirscherl riesig. Für Frankenberg und Dirscherl wird es die erste Teilnahme an einer Deutschen
Meisterschaft sein. Die zweite Mannschaft aus Ergolding mit Pollner und Schäfer erreichten leider
nur den Platz 47, obwohl sie 2011 auch Teilnehmer in Bonn waren, aber das Kartenglück war
Ihnen an diesem Turnier nicht zugetan. Von den zehn teilnehmenden Tandems aus Niederbayern
war es nur dem Tandem aus Ergolding im Jahre des 20jährigen Club Bestehens gelungen die
Teilnahme nach Bonn im August perfekt zu machen. Hier wird an 2 Tagen über 6 Serien, um den
Deutschen Tandemmeister gekartelt und um jeden Punkt gerungen, den jeder möchte Deutscher
Meister werden. Alles Gute und viel Erfolg wünscht der Ergoldinger Skatclub dem Team Hans-
Joachim Frankenberg und Michael Dirscherl bei den Deutschen Meisterschaften.

1. Ergoldinger Skatclub - Bayerische Tandem Meisterschaft

Der Skatclub hat im Jahre des 20jährigen Bestehens noch einiges vor, unter anderem am 3.
Oktober die 20. Ergoldinger Marktmeisterschaft, welche mit attraktiven Preisen verbunden ist. Auf
Preistisch erscheint z.B. eine 4tägige Berlinbildungsreise für 2 Personen sowie weitere Geld und
Sachpreise. Die Skatabende des Skatclubs sind Montags und Mittwoch jeweils Beginn 19.oo Uhr
und 21.oo Uhr. Interessierte Skatspieler und die, die es werden wollen, können sich auf unserer
neuen Homepage unter www.skatclub-ergolding.de informieren.

Gut Blatt
Hans-Joachim Frankenberg

2012 : Niederbayerische Skatmeisterschaft

Der Skatclub konnte im diesem Jahr, im Jahr des 20jährigen Bestehens, schon beachtliche Erfolge aufweisen: Hier die Einzelmeisterschaft der Verbandsgruppe 2012. Nach 5 Serien, konnten sich Manuela Scharl (Schatzmeisterin des Vereins) und Hans-Joachim Frankenberg (Vereinsvorsitzender des Vereins) für die Bayerische Einzelmeisterschaft in Roth qualifizieren. Des weiteren fand der erste Schritt auf Verbands-gruppenebene im Tandemturnier statt. Auch hier qualifizierten sich von zwei teilnehmenden Tandems des Vereins beide Tandems für das weiterführende Turnier auf bayrischer Ebene in Roth. Die erfolgreichen zwei Tandems waren Frankenberg / Dirscherl und Pollner / Schäfer. Am letzten Wochenende wurde auf Verbandsebene die Mannschaftsmeisterschaft in Passau durchgeführt. Auch hier konnte der Skatclub wieder einen Erfolg verbuchen, denn auch hier ging es um die Teilnahme der Mannschaften zur Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft in Roth. Die erfolgreichen Spieler der Mannschaftsmeisterschaft waren hier Frankenberg, Pollner, Schäfer und M. Hübner. All diese Erfolge in den Turnieren sind der erste Schritt und zugleich Sprungbrett zu den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Skatverbandes. Die erfolgreich Mitglieder des Skatclub’s hoffen, dass diese Erfolge sich in Roth fortsetzen werden und sie bei den Deutschen Meisterschaften vertreten sind.

1. Eroldinger Skatclub - Verbandserfolge 2012

2011 : Deutsche Tandemmeisterschaft

Am 6.8. und 7.8. startete das Duo Schäfer/Pollner zu ihrem ersten gemeinsamen Auftritt bei einer Deutschen Meisterschaft. Insgesamt hatten sich dafür aus über 1600 Teams deutschlandweit nur 248 Tandems qualifiziert. Nach dem offiziellen Teil und der Nationalhymne konnte es beginnen.

In der ersten Serie erwischte Franz Pollner ein sehr gutes Blatt und erspielte 1319 Punkte. Stefan Schäfer konnte noch 742 Punkte gutschreiben und somit gelang mit einem Ergebnis von 2061 Punkten und Rang 85 ein akzeptabler Start in das Turnier.

Die zweite Runde verlief für Franz Pollner ganz und gar nicht nach Wunsch. Die Karten wollten nicht so wie erhofft fallen und der Skat war auch nicht immer wirklich brauchbar. Mit 6:4 Spielen und 304 Gesamtpunkten konnte er diesmal nicht ganz soviel Beitragen wie in der vorherigen Serie. Stefan Schäfer erspielte bei 10:0 Spielen 1079 Punkte. Der 167. Platz war Grundlage für die darauf folgende Setzung ab Serie drei.

Für die dritte Serie hieß es also etwas Aufzuholen. Dies gelang in eindrucksvoller Weise. Franz Pollner lies mit 1432 Punkten seine Klasse ein weiteres Mal aufblitzen. Auch Stefan Schäfer konnte sich mit 1273 Punkten an seinem Tisch klar durchsetzen. Mit dieser eindrucksvollen Runde fand man sich zahlreiche Tische weiter vorn. Der zwischenzeitlich 69. Platz lies für beide wieder alles offen.

Die vierte und somit letzte Serie an Tag eins brachte allerdings wieder Ernüchterung in beide Gesichter. Franz Pollner konnte lediglich mit 596 Punkten aufwarten. Stefan Schäfer ging es wenig besser. Bei 9:1 Spielen und gerade mal einem weiteren verlorenen Spiel am Tisch gelang ihm 730 Punkte. Dies stellte allerdings sein schlechtestes Serienergebnis im kompletten Turnier dar. 1326 Gesamtpunkte in dieser Serie ließen sie bis auf den 129. Platz zurückfallen. Da bis zum 90. Platz eine Auszahlung im Turnier ausgeschrieben war,hieß es natürlich das Beste für den zweiten Tag hoffen.

Dennoch gut gelaunt starteten beide in Serie fünf. Franz Pollner hatte wohl über Nacht ein Bündnis mit dem Kartengott geschlossen, denn es gelangen ihm bei gerade mal 10:0 Spielen eine fabelhafteRunde von 1676 Punkten. Stefan Schäfer erspielte, nach zunächst einem Spielverlust gleich zu Beginn, auch sehr gute 1270 Punkte. Mit dieser Leistung fand man sich auf Platz 42 wieder.

Wie es der Zufall bzw. die spielerischen Leistungen so wollte, fanden sich beide in der sechsten und somit letzten Serie mit einem, der zwei weiteren Tandems der VG 83, Richard Holzer und Fritz Spierling aus Passau am Tisch. Franz Pollner hatte an seinem Tisch allerdings wenig Kartenglück. Lediglich fünf Spiele wollten sich auf seinem Platz einfinden. Dennoch gelang es 798 Punkte zu schreiben. Stefan Schäfer, der gemeinsam mit Fritz Spierling am Tisch saß, gelang mit 1026 Punkten ein weiteres gutes Ergebnis.

Mit sehr erfreulichen 12245 Punkten, bei einem Serienschnitt von 1020 Punkten, bei spielerisch hochwertigen Gegnern, konnte man äußerst zufrieden sein. Der insgesamt 56. Platz war der Lohn. Erwähnenswert bleibt zudem, dass beide fast identisch auf den Punkt gespielt haben. 6120 Punkte bei Stefan Schäfer, waren nur 5 Punkte weniger als bei Franz Pollner und das bei jeweils sechs Serien. Der BegriffTeam wurde also sehr wörtlich genommen.

2011 : Niederbayerische und bayerische Tandemmeisterschaft

Genau wie im vorigen Jahr starteten Franz Pollner und Stefan Schäfer gemeinsam zu dieser Meisterschaft.

Zunächst wurden in der Vorrunde zwei Serien für die Qualifikation zur Bayrischen Tandemmeisterschaft ausgespielt. Dabei kamen beide bei 22 gestarteten Teams in der VG 83, genau wie ein Jahr zuvor, zum erfreulichen zweiten Platz mit 4784 Punkten.

Am 7. Mai 2011 fand dann bei bestem Wetter die Zwischenrunde in Roth statt. Franz Pollner startete mit herausragenden 1781 Punkten in das Turnier. Stefan Schäfer konnte mit 945 Punkten bei gerade mal 7:0 das Ergebnis einigermaßen abrunden. Damit waren beide bei 71 qualifizierten Teams auf dem zwischenzeitlich zweiten Gesamtplatz. In der zweiten Serie kamen dann bei Franz Pollner 703 Punkte und bei Stefan Schäfer 1267 Punkte hinzu. Platz 3 in der Gesamtwertung mit allerdings sehr großem Rückstand zu den beiden führenden Teams waren der Lohn. In der letzten Serie gelang leider nur Franz Pollner mit 1135 Punkten ein gutes Ergebnis. Stefan Schäfer musste sich mit 751 Punkten bei 8:2 Spielen zufrieden geben. Beide erreichten den erfreulichen 8. Platz mit6582 Punkten in der Gesamtwertung. Dies bedeutet die Qualifikation zur Deutschen Tandemmeisterschaft in Bonn, wo 6 Serien über zwei Tage vor ihnen liegen.

Mit diesem Ergebnis kann der 1. Ergoldinger Skatclub zum ersten Mal ein Tandem zur Deutschen Meisterschaft begrüßen.

Anmeldung